FCW-Logo
 VereinNaturschutzSatzungPresseFotosTermineAktuelles
 
 
 

Geschäftsordnung

des Fischer-Clubs Wittershausen 1972 e. V
Passive Mitglieder haben die Möglichkeit, sofern ein Jahresfischereischein vorhanden ist, im Geschäftsjahr drei Tageskarten für alle Gewässer und der darin vorkommenden Fischarten zu lösen. Zum An- und Abfischen werden alle Mitglieder eingeladen (Berechtigung zum Fischfang nur mit Jahresfischereischein).
Außerordentliche (passive) Mitglieder dürfen am Pokalfischen nicht teilnehmen.
      Außerordentliche (passive) Mitglieder werden dem Landesfischereiverband gemeldet. Aus der Außerordentlichen (passiven) Mitgliedschaft entsteht nicht automatisch das Recht auf Umwandlung in ein Ordentliches (aktives) Mitglied, jedoch entscheidet auch hier letztlich die Vorstandschaft. Bei Ausscheiden eines Ordentlichen (aktiven) Mitgliedes oder auf dessen Wunsch einer Umwandlung in Außerordentliche (passive) Mitgliedschaft, soll jedoch ein auf der Warteliste stehendes Außerordentliches (passives) Mitglied bevorzugt werden (Bedingung ist ein Jahresfischereischein). Ausschlaggebend bei Entscheidungen soll die Vereinszugehörigkeit sein.
      Zu Ehrenmitgliedern können auf Vorschlag des Vereinsvorstandes durch die
Mitgliederversammlung solche Mitglieder ernannt werden, die sich um die Förderung und die Ziele des Vereins besondere Verdienste erworben haben. Sie genießen die Rechte der ordentlichen Mitglieder und sind von den Vereinsbeiträgen befreit. Hat ein ordentliches (aktives) Mitglied die Absicht außerordentliches (passives) Mitglied zu werden, so ist hierzu ein schriftlicher Antrag dem Ausschuss vorzulegen. Ein außerordentliches (passives) Mitglied kann innerhalb zwei Jahre die Umwandlung in eine ordentliche (Aktive) Mitgliedschaft beantragen. Innerhalb dieser Frist fallen keine erneuten Aufnahmegebühren an.
      Über zwei Jahre außerordentliche (passive) Mitgliedschaft, ist die Umwandlung auf Antrag möglich, jedoch ist eine Aufnahmegebühr in Höhe von 150,-- Euro in Worten Einhundertfünfzig Euro zu entrichten.
 ------------------------------------------
Anhang, mit Beschluß vom Ausschuss am 18.12.2008

  Betreff: Arbeitsstunden-Regelung
 
Der Ausschuss hat beschlossen, dass ab 01.01.2009 jedes aktive Mitglied im Kalenderjahr mindestens 15 Arbeitsstunden zu leisten hat. Diese müssen im Stundenbuch, welches in der Fischerhütte ausliegt eingetragen werden.
Werden die Arbeitsstunden nicht geleistet, muss jede fehlende Arbeitsstunde mit 15€ beglichen werden.

Gültig ab 01.01.2009
 ------------------------------------------
Anhang, mit Beschluß vom Ausschuss am 04.02.2016

 Betreff: Jungfischer §16

Jungfischer die nach Erreichen des 16. Lebensjahres und erfolgreich abgeschlossener Fischerprüfung ist es gestattet, ohne Aufsicht an den Gewässern des Fischer-Club Wittershausen 1972 e.V. das Fischen nach den für Jungfischer geltenden Regeln aus zu üben.

Gültig ab 04.02.2016
 ------------------------------------------
Anhang, mit Beschluß vom Ausschuss am 04.02.2016

 Betreff: Arbeitsstunden-Regelung

Die Regelung für Pflichtstunden für aktive Mitglieder die am 01.01.2009 erlassen wurde wird wie folgt abgeändert. Jedes aktive Mitglied im Kalenderjahr hat mindestens 20 Arbeitsstunden zu leisten.
Diese müssen im Stundenbuch, welches in der Fischerhütte ausliegt eingetragen werden.
Werden die Arbeitsstunden nicht geleistet, muss jede fehlende Arbeitsstunde mit 20€ beglichen werden.

Gültig ab 27.02.2016
 ------------------------------------------
Wittershausen, den 28.02.2016


nach oben 
 
 

 © - 2011 by R.Schneider Kontakt Links Sitemap Impressum FCW
Roland Schneider 72189 Vöhringen Wittershausen ( Jason )